Quantcast

Die Urwaldwege des Nationalparks Iguazú führen zu einem weltweit einzigartigen Ort. Dort, wo die Vögel die Schönheit der Landschaft mit ihrem Gesang feiern und das Gewässer den Fluss hinabdonnert, vibriert die Natur.

Der Nationalpark Iguazú liegt im Nordosten der Provinz Misiones, etwa 17 Km von der Ortschaft Puerto Iguazú entfernt. Er schützt das Ökosystem des Biotops Urwald des Paraná, der praktisch das gesamte Territorium der Provinz bedeckt. Und birgt den Naturschatz der Wasserfälle des Iguazú: 275 Kaskaden, die 80 Meter tief fallen. Sie wurden zu einem der Naturweltwunder erklärt und gehören außerdem zum Weltnaturerbe der Menschheit.


Der Besuch des Nationalparks Iguazú erfordert zumindest einen Tag. Folgende Aktivitäten werden angeboten: Besuch des Informationszentrums Yvirá Retá; der Untere Wanderweg (Paseo Inferior) mit 1.400 Metern Stege und Treppen; der Obere Wanderweg mit 1.300 Metern Stege ohne Treppen; der Wanderweg Teufelsschlund (Garganta del Diablo) mit 1.100 Metern Stege ohne Treppen; der Übergang zur Insel San Martín; der Macuco-Wanderweg und der Yacaratiá-Wanderweg. Es werden auch Alternativ-Ausflüge angeboten, um den Park zu entdecken und sich den Wasserfällen zu nähern mit Aktivitäten, die den Adrenalinspiegel steigen lassen.

Eine der beliebtesten Aktivitäten ist die Besichtígung der Wasserfälle bei Mondschein. Es sind Sonderveranstaltungen, die nur bei Vollmond und wolkenlosem Himmel stattfinden. Man muss nur den Nationalpark Iguazú bei Sonnenuntergang betreten, die Kleinbahn, die durch den Urwald fährt, besteigen und in die Dunkelheit eintauchen. Die Stille wird nur durch die Geräusche der nächtlich aktiven Tiere unterbrochen: Eine neue Welt erwacht in der Tiefe des Urwalds. Wenn man vom Zug absteigt, betritt man den gleichen Wanderweg, den man tagsüber benutzte, um an die Garganta del Diablo zu gelangen, nur nachts ist er geheimnisvoller und zauberhafter. Das Dröhnen des Urwalds wird stärker, je tiefer man eindringt. Bei der Ankunft bezaubert die Garganta del Diablo die nächtlichen Besucher und erfüllt sie mit Emotionen. Unter dem Schein des riesigen und silbrigen Mondes ist die Szenerie noch beeindruckender. Eine einzigartige Landschaft und ein unvergessliches Erlebnis.


ZU BEACHTEN: Der Nationalpark Iguazú verfügt über vielfältige Dienstleistungen für den Besucher. Darunter ein 5-Sterne-Hotel, Restaurants, Fast-Food-Lokale und Kioske. Man muss darauf hinweisen, dass die architektonischen Barrieren entfernt worden sind, so das ein jedermann zugängliches Angebot geschaffen wurde. Wegen der Fläche des Parks kann der Besucher, der es vorzieht, ihn innerhalb von zwei Tagen kennenzulernen, die Eintrittskarte aufbewahren und sie am nächsten Tag vorzulegen, um somit eine Ermäßigung von 50 % zu erlangen.

Die Ortschaft von Puerto Iguazú verfügt über Touristik-Dienstleistungen und unterschiedliche Unterkunftsmöglichkeiten, sowie über regelmäßige Busverbindungen, die tagsüber den Park erreichen.

Share Share Share Share

Mehr zu sehen