Quantcast

Der Nationalpark Iguazú, eingerichtet im Jahre 1934 und 1984 zum Weltnaturerbe der Menschheit erklärt, befindet sich in der Provinz Misiones, in der argentinischen Litoral-Region, und bildet den Rahmen für eins der schönsten und überwältigendsten Naturschauspiele der Welt: Die Iguazú-Wasserfälle. In seinen 67.000 Hektar beherbergt er die große biologische Vielfalt des subtropischen Urwaldes: 2000 verschiedene Pflanzenarten, 400 Vogelarten und eine exotische Fauna, dessen Hauptvertreter der Jaguar ist, die größte Katze des amerikanischen Kontinents, der in seinem Bestand gefährdet ist und zum Naturdenkmal Argentiniens erklärt wurde. In diesem Park, mitten im Urwald, stürzen die Fluten des Flusses, den die Guarani als “Großes Wasser” bezeichneten, mit gewaltigem Getöse senkrecht in die Tiefe. Das Wasser tobt, im wahrsten Sinne des Wortes.

 

Share Share Share Share

Mehr zu sehen