Quantcast

Instituto Nacional de Promoción Turística

INPROTUR

Der argentinische Staat verabschiedete im Jahr  2005 das nationale Gesetz für Tourismus Nr. 25.997, das die Gründung des nationalen Instituts für touristische Werbung gestattet, deren Aufgabe die Werbung für Argentinien als Urlaubsziel  auf internationaler Ebene ist.

Die Gründung des nationalen Instituts für touristische Werbung (INPROTUR) basiert auf der öffentlich-privaten touristischen Werbung des Landes auf internationaler Ebene. Die Aufgabe des INPROTUR besteht darin, Argentinien als internationales Reiseziel auf dem Markt zu positionieren.

Das Institut wird von dem Amtsträger der Anwendungsbehörde präsidiert und besitzt ein Direktorium, das sich aus den folgend erwähnten Vertretern zusammensetzt, wobei der Präsident und die Mitglieder des Direktoriums ihre Tätigkeit ad honorem ausüben sollen:

a) Fünf (5) stimmberechtigte Mitglieder, die vom Ministerium für Tourismus der nationalen Präsidentschaft ernannt werden; 
b) Drei (3) stimmberechtigte Mitglieder, die von der Argentinischen Tourismuskammer (CAT) ernannt werden;
c) Drei (3) stimmberechtigte Mitglieder, die vom Bundesrat für Tourismus ernannt werden.

Es ist dafür zuständig,

  • die Pläne, Programme und Aktionen im Bereich der internationalen touristischen Werbung zu entwerfen und auszuführen;
  • die Fonds für die Werbung zu verwalten;
  • die internationalen Märkte und deren Tendenzen zu untersuchen.

Das nationale Institut für touristische Werbung verfügt über folgende finanzielle Mittel:

-    Gelder, die es von dem Staat erhält

  •  40 %  der Steuer, die im Paragraph b) des 24. Artikles festgelegt ist. Die Exekutive kann diesen Prozentsatz um 10 % ersteigern;
  • Die Fonds, die aus Zuschüssen, Vermächtnissen, Überlassenschaften, Erbschaften oder Spenden bezogen werden;
  • Die Beiträge aus dem Privatsektor;
  • Die Einnahmen, die aus der Veranstaltung von Konferenzen, Seminaren, Kursen und Veröfffentlichungen des Instituts resultieren; ebenso Renten, Nießbrauch und Zinsen aus seinen Gütern;
  • Die Einnahmen, die aus den Staatssteuern bezogen werden, die eventuell dazu bestimmt werden können, die Ziele des Instituts zu erreichen;
  • Die Einnahmen, die aus jedeweder Quelle bezogen werden, die dem legalen Charakter und den Zielen des Instituts entspricht.

Strategischer Plan für das internationale touristische Marketing

Das Institut ist das Verwaltungswerkzeug, das es möglich macht, die Einbettung Argentiniens als Reiseziel in die Märkte zu vertiefen. In den letzten fünf Jahren hat das Tourismussekretariat der Nation die Werbeaktionen für unser Land in der Welt maßgeblich gesteigert; diese konsolidieren sich aufgrund dieses Plans.

Der Plan beabsichtigt, die Republik Argentinien zu einem Führungsland Lateinamerikas zu machen, was Qualität und Vielfalt seines touristischen Angebots anbelangt, das auf vernünftiger territorialer Entwicklung basiert, die Rücksicht auf die Umwelt und die Identität seiner Einwohner nimmt.